Staubsauger für Allergiker

veröffentlicht am 15. Februar 2017 in Staubsauger von

aaahhpppppttschhiiii!!

Staubsauger Roboter Ratgeber Staubsauger für AllergikerSommer, Sonne, Sonnenschein! Spazieren gehen, Eis essen und den Sommer genießen. Leider gibt es sehr viele Menschen für die genau das eine Qual ist. Heuschnupfen im Sommer, Kontaktallergie, Hausstauballergie und die Sammlung geht noch viel weiter. Das alles äußert sich in Hautausschlag, Juckreiz, Niesreiz, juckende und gerötete Augen und kann sogar zu einem allergischen Schock führen. Besonders schlimm trifft es die Schwachen und Alten unter uns.

Für den Spaziergang an der frischen Luft gibt es verschiedene Medikamente die man zu sich nehmen kann und natürlich Taschentücher. Jedoch für Ihre heimischen vier Wänden bietet sich ein Staubsauger für Allergiker oder ein entsprechender Saugroboter an. Mittlerweile hat sich die Technik im Haushalt sehr gut entwickelt und bietet gerade für Allergiker eine enorme Unterstützung im Kampf gegen die Pollen und Hausstaub an.


Staubsauger für AllergikerAllergene im Haushalt

Die Allergiker unter uns kennen das Problem, dass sie gerade im Sommer jeden Tag, spätestens jeden zweiten, einmal die Wohnung saugen müssen, weil durch das tägliche Lüften nahezu unendlich viele Pollen in die Wohnung geflogen sind. Diese lassen sich nicht nur auf dem Boden, sondern auch auf Tischen, Stühlen, Sofa und dem Bett nieder und warten darauf bis wir ihnen zu nahe kommen. Und dann heißt es „Attacke! – Auf die Augen und die Nase!

Es gibt diverse Möglichkeiten dagegen vorzugehen, beispielsweise durch Luftreiniger, die die Allergene aus der Umluft filtern. Spezielle Staubschutz-Gitter an den Fenstern, die die Staubbelastung in der Wohnung zwar reduzieren, aber nicht verhindern. Diese Möglichkeiten können zwar helfen, aber beseitigen nicht das Problem und können zudem den Alltag einschränken. Denn jeder Mensch verliert im laufe des Tages sehr viele Hautschuppen, was wir dann als Staub kennen.

Nun verhindern können Sie das nicht. Aber Sie können dagegen vorgehen! Ein Staubsauger für Allergiker ist ein erster möglicher Schritt gegen die Pollen und Hausstaub. Normale Staubsauger verfügen nicht über die nötigen Mittel, um verschiedene Allergene wie zum Beispiel Milben oder Pollen dauerhaft einzuschließen. Sie wirbeln diese meist nur auf, verteilen sie im Raum und in der Luft, sodass nach einer Stunde der Boden mit den Allergenen wieder bedeckt ist.


Staubsauger für Allergiker smileyStaubsauger für Allergiker

Sollten Sie also auf die Idee kommen sich einen neuen Staubsauger zu kaufen, achten Sie darauf sich einen Staubsauger für Allergiker zu holen. Diese verfügen über entsprechende Mittel um die eingesaugten Allergene auch im Beutel bzw. im Schmutzbehälter zu behalten. Zum Beispiel durch innere Beschichtungen und Gummidichtungen an entsprechenden Ränder. Aber auch an den Filtersystemen können Sie sich orientieren. Denn ein Staubsauger für Allergiker sollte über einen sogenannten HEPA-Filter (auch Schwebstofffilter genannt) verfügen. Diese filtern die mikroskopisch kleinen Allergene und sorgen somit für eine reine Luft. Das bedeutet, dass weniger Allergene dem Staubsauger entkommen und Sie somit weniger Probleme mit Ihrer Allergie haben.

Staubsauger mit oder ohne Beutel?

Dieser Frage sollten Sie unbedingt vor dem Kauf Beachtung schenken. Sie sollten bedenken das ein Staubsauger mit Beutelsystem mehr Kosten verursacht als einer ohne. Denn Sie müssen von Zeit zur Zeit neue Beutel kaufen und das geht über einen längeren Zeitraum auf das Geld. Der Vorteil ist aber das der Schmutz der Aufgesaugt wurde sich in einem Beutel befindet, der ohne weiteres entsorgt werden kann.

Ohne Beutelsystem sparen Sie sich denn Kauf von neuen Beuteln und ist somit auch schonender für die Umwelt. Das hört sich zwar gut an, hat aber auch Nachteile. Wenn Sie den Schmutzbehälter leeren kann es passieren, dass Sie in Berührung mit den Allergenen kommen.

Somit bleibt die Qual der Wahl leider bei Ihnen. Sie sollten sich klar machen, was genau Sie von Ihren neuen Staubsauger für Allergiker erwarten und worauf Sie verzichten können.


Saugroboter für Allergiker

neato botvac d85 staubsauger für allergikerEine komfortable Lösung bietet ein Saugroboter für Allergiker an. Diese sind mittlerweile technisch auf einem sehr hohem Niveau angekommen und bieten herkömmlichen Staubsauger die Stirn. Ebenfalls wie ein Staubsauger für Allergiker bekämpft ein Saugroboter mit verschiedenen Staubfangsystemen die Allergene in Ihrem Haushalt.

Die Hersteller solche Robotersauger legen immer größeren Wert auf Funktionalität, Komfort und einer einfachen Handhabung durch den Nutzer. So werden ebenfalls HEPA-Filter verwendet, um Allergikern eine Alternative zum herkömmlichen Staubsauger bieten zu können. Ebenfalls sind sie beschichtet um Staub und Pollen im Auffangbehälter zu behalten oder verfügen über ein entsprechendes Beutelsystem.

Die Nutzung eines solchen praktischen Putzteufels bringt einige Vorteile mit sich:

  • integrierter HEPA-Filter für eine reine Luft
  • Nutzer muss nicht im Raum sein (keine Gefahr durch aufwirbelnde Pollen)
  • reinigt auch wenn Sie an der Arbeit, beim Einkaufen etc. sind
  • geeignet für Hartböden und Teppiche
  • gutes Preis-Leistungsverhältnis

Gerade die ersten drei Punkte sind eine enorme Hilfestellung für Sie. Bei herkömmlichen Staubsauger für Allergiker müssen Sie selbst Hand anlegen und durch das Aufwirbeln der Allergene, stehen Sie quasi im Zentrum der Pollen. Das können Sie verhindern, indem Sie einfach nicht da sind. Der Saugroboter erledigt das für Sie während Sie sich in einem anderen Raum befinden, arbeiten sind oder denn Einkauf erledigen.

Dennoch haben sie einen kleinen Nachteil, sie kommen nicht überall dran. Schwierige Ecken, unter und auf den Möbeln, Gardinen, Bett etc., das sind alles Gebiete wo sich ein Saugroboter geschlagen geben muss. Jedoch hat auch ein Staubsauger für Allergiker in diesen Bereichen Probleme, weshalb Sie als Nutzer nicht drum herumkommen auch mal selbst Hand anzulegen und dem kleinen Robotersauger bei der Reinigung zu helfen.


Kommentar schreiben


Noch keine Kommentare